Mittwoch, 21. Dezember 2016

Rezension zu "Dämonentochter- Verbotener Kuss von Jennifer L.Armentrout"

Huhu ihr Lieben!
Ich habe nun auch angefangen die gehypte Reihe Dämonentochter von Jennifer L. Armentrout zu lesen.

Klappentext: Alex‘ Mutter wurde von Dämonen verwandelt und macht nun Jagd auf Menschen. Einzig Alex kann sie aufhalten. Doch sie ist noch keine voll ausgebildete Dämonenjägerin. Als Alex‘ Mutter einen Freund ihrer Tochter entführt, bleibt Alex keine Wahl. Sie zieht in einen Kampf auf Leben und Tod, und stellt sich allein ihrer größten Angst ...



Meine Meinung: Man wird von Anfang an in den Bann gezogen, weil das Buch schon actionreich beginnt. Und ich muss sagen, dass ich von Alex erstaunt war, weil sie so stark ist, jedoch klärt sich das ja im Laufe des Buches. Generell ist das Buch ganz schön actionreich und fesselt den Leser damit an das Buch.
Alex war mir sehr sympathisch, weil sie sich einfach trotz aller Ereignisse nicht unterkriegen lässt. Und sie meiner Meinung nach eine Entwicklung durchläuft.
Aiden war mir jedoch nicht so sympathisch, da er sich aufführt als wäre er der Oberschlaue und einfach immer einen Rückzieher macht wenn es wichtig wird.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen und nicht sehr anspruchsvoll aber dies kennen viele ja auch durch ihre anderen Jugendbuchreihen.
Was mich jedoch gestört hat war die Schreibweise Daimonen. Ich meine warum heißt das Buch dann DÄmonentochter? Aber ich denke davon kann man absehen.

Ich gebe dem Buch abschließend 4 von 5 Bücherträumen.
Ihr seid neugierig geworden? Dann schaut euch das Buch hier genauer an.



Bildquelle: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Daemonentochter-Verbotener-Kuss/Jennifer-L.-Armentrout/cbt/e438082.rhd