Montag, 3. Oktober 2016

Rezension zu "Träume wie Sand und Meer von Beatriz Williams"

Da bin ich wieder!

Und schon wieder habe ich eine Rezension für euch, um eventuell eure Wunschlisten zu füllen :D

Klappentext:

Geheime Lieben, Frauen, die sich an keine Regel halten, – und ein umwerfender Held

Cape Cod, Sommer 1966. Christina, von allen Tiny genannt, ist elegant und die perfekte Ehefrau. Ihr Mann Frank, einer der begehrtesten und reichsten Männer im Lande, steckt mitten im Wahlkampf. Doch hinter der Fassade ist längst nicht alles perfekt. Tiny kommen Zweifel, wie schon kurz vor ihrer Hochzeit zwei Jahre zuvor, ob dies das richtige Leben für sie ist. Damals wollte sie ihre Verlobung lösen, um ihren eigenen Weg zu gehen. Einmal in ihrem Leben benahm sie sich nicht anständig, sondern verliebte sich in einen anderen Mann und ließ ihn kompromittierende Bilder von ihr machen. Nun platzt ihre unberechenbare Schwester Pepper in ihr Leben, ihr einstiger Liebhaber taucht auf sowie ein Erpresserbrief mit einem Foto von damals. Schon bald realisiert Tiny, dass ihre Zweifel berechtigt sind und die Familie so krank vor Ehrgeiz ist, dass sie zu beinah allem bereit wäre …

Meine Meinung:
Wir befinden uns nun in den 60-er Jahren mitten im Wahlkampf Amerikas. Christina hat sich in eine Familie eingeheiratet die sehr korrupt ist und Leute mundtot macht.
Die Geschichte spielt nicht nur im Sommer 1966, sondern auch im Jahre 1964, denn da hat Christina jemanden "verloren".
Christina ist ein sehr starker Charakter, der sich nicht so schnell einschüchtern lässt. Doch trotzdem steht sie immer im Gewissenskampf, keine gute Frau zu sein. Sie kann es ihrem Ehemann scheinbar nie recht machen aber das hat andere Gründe.
Frank möchte in der Politik des Landes aufsteigen und fast alle aus seiner Familie stehen hinter ihm und sind bereit vieles für ihn zu tun.
Sein Cousin Cap kommt verwundet aus dem Krieg zurück, doch auch er hat etwas zu verbergen.
Man merkt also, dass die Geschichte voller Intrigen und Geheimnisse ist.
Jedoch habe ich Christina nicht wirklich greifen können und Frank war mir die ganze Zeit unsympathisch. Einzig und allein Cap konnte mich für sich gewinnen.
Der Schreibstil der Autorin war zwar flüssig jedoch glaube ich nicht, das mir das Buch lange im Gedächtnis bleiben wird.
Daher kann ich nur 3 von 5 Bücherträumen geben.
Ich danke Blanvalet für das Rezensionsexemplar!
Ihr seid neugierig geworden? Dann schaut euch das Buch doch hier genauer an!


Träume wie Sand und Meer





Quelle: https://www.randomhouse.de/Paperback/Traeume-wie-Sand-und-Meer/Beatriz-Williams/Blanvalet-Hardcover/e483411.rhd