Dienstag, 18. Oktober 2016

Rezension zu "Exkarnation Krieg der alten Seelen von Markus Heitz"

Guten Tag!

Jetzt habe ich eine Rezension zu einem Buch, dass schon vor längerer Zeit erschienen ist. Das Buch lag auch verdammt lange auf meinem SuB. Es war mein erster Heitz.



Klappentext: "Mein Name ist, nein, war Claire.
Mein neues Leben begann an dem Tag, als ich ermordet wurde."
Ein Wagen rast unvermittelt auf sie zu und überrollt sie. Claire stirbt an Ort und Stelle, obwohl sie ihrem Mann noch helfen wollte, der vor ihren Augen bei einem ­Überfall erschossen wird – doch ihre Seele verlässt die Erde nicht. Beherrscht von dem Wunsch, den Mörder zur Rechenschaft zu ziehen, fährt sie in den Leib der Selbstmörderin Lene von Bechstein. Doch Lenes ­Körper war eigentlich für jemand anderen vorgesehen, und Claire gerät mitten hinein in einen uralten Krieg.


Meine Meinung: Dieses Buch war mein erstes von Markus Heitz und ich denke auch mein letztes. Es liegt nicht am Schreibstil des Autors, sondern am Genre.
Den Schreibstil habe ich als angenehm angesehen, so dass ich mir sehr schnell einen Eindruck von dem Buch machen konnte.
Leider bin ich was Fantasy angeht sehr wählerisch und es wurde mir einfach zu abgedreht, daher habe ich das Buch nach circa 150 Seiten abgebrochen.
Wenn der Autor in einem anderen Genre schreiben würde, dann würde ich vielleicht seine Bücher lesen.
Auch das Thema fand ich eigentlich sehr interessant, deshalb wollte ich das Buch ja auch unbedingt lesen.
Ich finde, er hat es dem Leser leicht gemacht in das Buch rein zu finden und hat versucht die Dinge zu erklären aber wahrscheinlich bin ich einfach nicht der Fantasy Typ.
Daher kann ich dem Buch nur 2 von 5 Bücherträumen geben und nur eine Empfehlung für Fantasy Liebhaber geben.

Ihr seid trotzdem neugierig geworden? Dann schaut euch das Buch hier genauer an :)


9783426505922
Quelle: http://www.droemer-knaur.de/buch/3748940/exkarnation-krieg-der-alten-seelen