Donnerstag, 28. April 2016

Rezension zu "Sisters in Love so hot-Violet" von Monica Murphy

Hallöchen ihr Lieben!
Heute habe ich mal wieder eine Rezension zu einem Erotikroman. Es handelt sich hierbei um den ersten Teil einer Reihe, die jetzt nach und nach erscheinen wird.

Klappentext:
Ich bin die mittlere Tochter, die Pflichtbewusste. Die, die sich für das Firmenimperium ihrer Familie aufopfert. Ich weiß nichts über Ryder McKay – nur, dass er in mir bisher ungekannte Gefühle weckt. Ich bin bereit, alles zu riskieren, nur um bei ihm zu sein – auch mein Herz und meine Seele. Alles.

Meine Meinung:
Am Anfang dachte ich, dass Violet eine starke Person ist die bedacht ist den guten Schein der Familie zu bewahren. Dies hat dazu geführt, dass ich dachte sie ist eine gefühlslose Person. Doch im Laufe der Geschichte habe ich sie besser kennen gelernt und habe angefangen sie zu mögen.
Ryder war lange Zeit unnahbar, so dass ich ihn nicht so ganz greifen konnte und lange Zeit dachte, dass er ein berechnendes Arschloch ist.
Generell habe ich auch viele Nebencharaktere nicht so sehr gemocht, da sie zu viele Intrigen gesponnen haben und kaum einer die Wahrheit gesagt hat. Es ging den meisten um ihre Karriere und sie wollen weiter kommen, egal was es kostet.
Zwischen Violet und Ryder knistert es nicht direkt im ersten Augenblick, was authentisch ist. Leider hat mir aber etwas gefehlt beim lesen, es kam zwar viel Sex vor jedoch waren diese Stellen oftmals gleich beschrieben. Auf Dauer wurde es deshalb nervig.
Allerdings war ich so fasziniert von den Intrigen und bin deshalb auch dran geblieben und wollte wissen wie es weiter geht.

Aus all diesen Gründen gebe ich dem Buch 4 von 5 Bücherträumen.

Na seid ihr neugierig geworden? Dann schaut euch das Buch doch mal näher an!
http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Violet-So-hot/Monica-Murphy/e493422.rhd