Montag, 21. März 2016

Rezension zu "Ich bin Malala" von Malala Yousafzai

Hallo ihr Lieben!
Heute habe ich mal eine Rezension zu einem Buch mit einem ernsten Thema. Es geht um die Biografie von Malala, die 2014 als jüngste den Friedensnobelpreis erhielt.

Klappentext:
Das Mädchen, das die Taliban erschießen wollten, weil es für das Recht auf Bildung kämpft
Ihre Geschichte sorgte international für Erschütterung: Am 9. Oktober 2012 wird die junge Pakistanerin Malala Yousafzai auf ihrem Schulweg von Taliban-Kämpfern überfallen und brutal niedergeschossen. Die Fünfzehnjährige hatte sich den Taliban widersetzt, die Mädchen verbieten, zur Schule zu gehen. Obendrein führte sie für die BBC ein vielbeachtetes Blog-Tagebuch über ihren Alltag unter den Islamisten. Damit war ihr Todesurteil gefällt. Die Kugel traf Malala aus nächster Nähe in den Kopf; doch wie durch ein Wunder kam das mutige Mädchen mit dem Leben davon.
Schon kurz danach hat sie erklärt, dass dieser Anschlag sie nicht davon abhalten wird, auch weiterhin für die Rechte von Kindern, insbesondere Mädchen, einzutreten. Dies ist ihre Geschichte.

Meine Meinung:
Ich habe mich schön lange für dieses Buch interessiert und dann gab es dieses Buch bei Thalia im Ebook- Deal für 2,99€ da musste ich natürlich direkt zugreifen.
Das Buch klärt den Leser über das Leben im Swat-Tal auf. Sowohl bevor die Taliban kamen als auch während sie dort die Scharia verkündet haben oder auch nachdem sie weg waren. Es wird klar das sie viele Menschen eingeschüchtert haben, aber Malala wollte sich die Bildung nicht nehmen lassen und wollte über ihr Leben Berichten.
In dem Buch lernen wir die mutige Malala kennen, allerdings auch die Personen die ihr Leben geprägt haben. So kam es auch vor, dass seitenweise über ihren Vater berichtet wurde.
Des weiteren hat man viel über die Geschichte Pakistans in das Buch eingebaut, so dass man vieles einfach nicht mehr so gut behalten konnte, da es zu viele Informationen waren.
Aber besonders die Informationen über die Kultur im Swat haben mich sehr interessiert.
Daher denke ich, dass dieses Buch nur für Leute geeignet ist, die auch gerne Biografien lesen und sich für Malala interessieren.

Daher gebe ich dem Buch 4 von 5 Bücherträumen, da ich das Buch sehr interessant finde, aber auch sehr ausführlich.