Donnerstag, 20. August 2015

Rezension zu "Morgentau" von Jennifer Wolf

Heute darf ich euch die Rezi zu diesem wundervollen Buch abtippen. :)

Klappentext: Der Frühling bringt Blumen, der Sommer den Klee. 
Der Herbst bringt die Trauben, der Winter den Schnee
Die Erde liegt unter einer Schneedecke. Eis und Kälte herrschen überall, nur ein kleiner Fleck ist noch bewohnbar. Dort lebt auch Maya Morgentau. Von der Erdgöttin Gaia wurde sie dazu auserkoren, das Gleichgewicht der Natur aufrechterhalten und einen ihrer Söhne für ein Jahrhundert an sich zu binden: den Frühling,  den Sommer,  den Herbst oder den Winter.  Doch hat sie sich für einen entschieden zahlt sie einen hohen Preis dafür. 

Meine Meinung: Ich habe das Buch schon mehrmals bei Gruppen auf Facebook gesehen und als Carlsen die Bücher dann gedruckt hat, musste ich mir das Buch unbedingt kaufen.
Schon das Cover zieht einem magisch an und ist einfach nur traumhaft schön. 
Auch die Geschichte ist wundervoll, da sie einfach mal was neues ist.
Ich konnte mir nie sicher sein, welche Jahreszeit Maya nimmt, weil ich fast alle mochte.  Außer den Sommer der war zum Teil echt sehr selbstbewusst. 
Und selbst wenn man denkt, sie hat sich entschieden gibt es eine Wendung und alle Gedankengänge die man gemscht hat sind futsch. 
Also kann ich sagen, dass die Geschichte bis zum Ende sehr spannend bleibt. 
Ich kann die Geschichte echt jedem nur wärmstens empfehlen, da sie so voller Spannung und Emotionen steckt. 
Nach dem lesen bleibt man in Gedanken noch sehr lange bei der Geschichte.
Deshalb kann ich nicht anders als dem Buch 5 von 5 Bücherträume zu geben!

Bitte lieber Carlsen Verlag,  verlegen sie mehrere impress Titel!