Dienstag, 12. Mai 2015

Rezension zu Dublin Street von Samantha Young

Huhu ihr Lieben Traumländler! Heute habe ich die Rezension zu dem ersten Buch einer Reihe von Samantha Young!

Klappentext: Jocelyn Butler ist jung, sexy und allein. Seit sie ihre gesamte Familie bei einem Unfall verloren hat, vertraut sie niemandem mehr.
Braden Carmichael weiß, was er will und wie er es bekommt. Doch diesmal hat der attraktive Schotte ein Problem: Die kratzbürstige Jocelyn treibt ihn mit ihren Geheimnissen in den Wahnsinn.
Zusammen sind sie wie Streichholz und Benzinkanister. Hochexplosiv. Bis zu dem Tag, als Braden mehr will als eine Affäre und Jocelyn sich entscheiden muss, ob sie jemals wieder ihr Herz verschenken kann. 

Meine Meinung: Nachdem das Buch schon lange Zeit auf meinem SuB verharren musste, wurde ich quasi gezwungen das Buch endlich zu lesen und ich wurde nicht enttäuscht!
Die Charaktere in dem Buch waren so gut und mit Liebe fürs Detail beschrieben, dass ich alle auf eine gewisse Art lieb gewonnen habe.
Zwischen dem beiden Protagonisten prickelt es und man fiebert mit. Ich wollte das Buch gar nicht aus der Hand legen, da auch die Reibereien der beiden immer äußerst amüsant waren.
Braden Carmichael ist definitiv ein Bookboyfriend für mich, da er einfach so viel Charme, Witz und Selbstbewusstsein hat, dass sein Verhalten mich immer wieder zum schmunzeln gebracht hat.
Er ist ein richtiger `Höhlenmensch` und das merkt man auch.
Auch Jocelyn habe ich einfach lieb gewonnen und das nicht nur, weil mich ihr Beruf total anspricht.

Ich spreche allen die gerne das Genre Erotik/New Adult lesen eine absolute Leseempfehlung aus!
Ich vergebe volle 5von 5 Bücherträume!!!!