Donnerstag, 2. April 2015

Rezension zu After Passion


Guten Morgen, heute habe ich wieder eine Rezension für euch :)

Da ich jetzt Osterferien habe, komme ich häufiger zum lesen.
Mir wurde dieses Buch als Rezensionsexemplar vom Heyne Verlag zur Verfügung gestellt!
Klappentext:
Life will never be the same ...

Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.

Meine Meinung: Am Anfang gingen mir Hardin und Tessa auf die nerven, da er sehr selbstverliebt rüberkommt und sie in machen Situationen sehr naiv war.
Den Vergleich zu Shades of Grey kann ich jedoch nicht nachvollziehen, da dieses Buch kein SM beeinhaltet. Natürlich gibt es manche Charaktereigenschaften die ähnlich sind, aber dies lässt sich meistens nicht vermeiden.

Im Laufe der Geschichte hat man mehr über die einzelnen Figuren erfahren und deshalb finde ich, dass sie in dem Buch gut ausgearbeitet sind. Ich konnte mich je mehr ich gelesen habe, auch besser mit den Figuren identifizieren, daher finde ich die Gefühle die das Buch beeinhaltet auch tastbar. Es ging so weit, dass ich auf dem Bett saß und abwechselt am Lachen und am Weinen war, da ich echt mitgelitten habe.
Während Tessa am Anfang noch sehr naiv und unbeholfen und Hardin wie ein trotziges Kleinkind rüberkommen, merkt man wie sie immer reifer werden.

Allerdings habe ich mich immer wieder über verschiedene Personen aufgeregt, auch die Mutter von Tessa ist unmöglich und ich finde, dass sie ein Kontrollfreak ist.

Ich glaube aber, dass mir dieses Buch grade wegen den zum Teil nervigen Personen in Erinnerung bleiben wird, da ich mitgefiebert habe und das Buch einfach nicht so schnell zu vergessen ist, da dieses Buch nicht komplett glatt ist.
Bei diesem Ende dachte ich mit nur warum jetzt? Und als die Danksagung kam hätte ich das Buch am liebsten an die Wand geschleudert. Das Verhalten von Tessa am Ende ist echt berechtigt. Ich hätte wahrscheinlich heftiger reagiert.


Wenn ihr also eine tolle Geschichte mit Liebe, Schmerz und Witz lesen wollt ist dieses Buch genau das richtige.

Ich vergebe dem Buch 5 von 5 Bücherträume.


Habt ihr das Buch schon gelesen? Wenn ja wie fandet ihr es? Schreibt es einfach in die Kommentare! :)